Schreiber gesucht 2

Werde Maximum Cinema Schreiber!


Du hast maximales Kino- und/oder Serienwissen? Bist mehr als einmal im Jahr im Kino, siehst dir Filme in Originalsprache an, studierst im besten Fall Filmwissenschaften und kannst auch so schreiben, dass es deine 456 Twitterfollower in 140 Zeichen verstehen? Du bist digital unterwegs, hast ein Auge für Ästhetik, magst „Arthouse“-Kino und willst gerne an Pressevisionierungen? Wir sind in der Anfangsphase und suchen engagierte, vernetzte und schreibmotivierte Freelance-Content-Produzenten, die wissen, was einen guten Film ausmacht und wissen, wie sie für Online darüber schreiben müssen.

Anforderungen:

  • Dein Schreibstil ist sattelfest (erste Erfahrungen sind wünschenswert)
  • Die Teilnahme an Pressevisionierungen (jeweils Montag bis Freitag um 9 und 12 Uhr in Zürich, Bern oder Basel) stellen für dich kein Problem dar
  • Deine Arbeitsweise ist selbstständig, zuverlässig und du legst hohen Wert auf Pünktlichkeit bei Pressevisionierungen sowie Abgabeterminen von Texten
  • Du verfügst über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, denn die Filme sind immer in Originalsprache (teilweise ohne Untertitel)

Leistungen:

  • Du sammelst wertvolle Erfahrungen im Online-Journalismus (keine finanzielle Entschädigung)
  • Du siehst die Filme kostenlos drei bis sechs Wochen vor dem offiziellen Kinostart
  • Deine Arbeiten werden auf unserem Filmmagazin publiziert und gepusht
  • Einladungen zu Spezial-Vorführungen und Events rund ums Thema Film runden deine Benefits ab

Do we have your curiosity?

Dann schick uns dein Portfolio (Online-Artikel, CV, etc) an hello@maximumcinema.ch

Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Titelbild:Sam Riley in „On the Road“: http://www.indiewire.com/

 

2 Comments

  • Michel Bodmer says: März 1, 2017 at 9:14 am

    Lieber Simon,
    ist das ein Fehler – oder ein Test für Möchtegern-Schreiber? Das Titelbild zeigt Sam Riley in „On the Road“, nicht Nicolas Cage in „Adaptation“…
    Beste Grüße
    Michel

    Reply
    • Simon Albert Keller
      Simon Albert Keller says: März 1, 2017 at 9:29 am

      Hoi Michel, da hast du ganz recht, ich habe eben das Titelbild ausgewechselt und die Quellenangabe vergessen 😉 vielen Dank für den Hinweis!

      Reply

    Leave a reply